Sammlermünzen & Sammlermedaillen von Versandhändlern haben eine breite Käuferschicht.

Hier eine kleine Übersicht der Münzhandelshäuser & Prägeanstalten.

 

 

Die Richard Borek Unternehmensgruppe MDM in Braunschweig ist eines der ältesten Versandhäuser Deutschlands seit dem Jahre 1906 und eine weltweit bedeutende Versandhandlung für Briefmarken, Münzen, Medaillen & historische Wertpapiere. Die Unternehmensgruppe besteht aus der Briefmarkenfachhandlung Richard Borek GmbH & Co. KG und der MDM Münzhandelsgesellschaft mbH & Co. KG Deutsche Münze.

 

Das Unternehmen begann in einem Pelzgeschäft, welches der Kürschner Anton Borek 1870 in der Braunschweiger Innenstadt eröffnet hatte. Im Jahr 1893 stellte sein Sohn Richard dort einen Briefmarkenbogen ins Schaufenster.

Kurz darauf verschickte er schon die erste Angebotsliste mit einem umfangreichen Angebot und gründete damit das Versandhaus, welches später Sammler auch mit Sammlermünzen & Sammlermedaillen in Gold, Silber & anderen Münzmetallen belieferte.

 

Im Jahre 1925 veranstaltete er die erste 'Fernauktion'  für „Raritäten-Briefmarken“.

1970 gründete Borek anlässlich der Ausgabe der 10-DM-Sondermünzen zur Olympiade 1972 in München die MDM Münzhandelsgesellschaft mbH Deutsche Münze, da die grosse Menge der Münzen, welche versandt werden mussten, die bundeseigene Versandstelle für Sammlermünzen weit überforderte. Richard Borek III. übernimmt im Jahre 1975 die Briefmarken- und Münzhandlung.

An der Eröffnungsfeier 1985 nahmen auch die Botschafter Neuseelands und Indiens, die konsularischen Vertreter aus China,Großbritannien, Südafrika, Kanada und der Türkei teil. 1987 besuchten der Vizepräsident der Nationalbank Chinas, Li Shu Chun, und der stellvertretende Generaldirektor der chinesischen Münze, Zhu Chun De, die Unternehmensgruppe in Braunschweig.

Richard Borek ist Miteigentümer der ‚Samlerhuset BV’, des größten privaten Münzhandelshauses der Welt.

Die Briefmarkenfachhandlung Richard Borek ist unter anderem offizielle Agentur für einige Postverwaltungen und führt Briefmarken aus über 300 Ländern.

Beim Weltfußballverband FIFA sicherte sich das Unternehmen 2004 die Rechte für die exklusive Ausgabe der offiziellen Briefmarken zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland. Auch mit dem Nationalen Olympischen Komitee für Deutschland ‚NOK’ unterhält Borek eine Partnerschaft. Auch Münzen & Medaillen werden für die FIFA & das NOK herausgegeben & verkauft.

Die MDM Münzhandelsgesellschaft Deutsche Münze bezeichnet sich als „offizielle Vertretung“ von Prägestätten in China, Deutschland (Hamburg und Berlin), Australien, Frankreich, Russland, Großbritannien, Kanada, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Spanien, Südafrika und den USA.

Im Jahr 2003 unterzeichneten Richard Borek und Franz Beckenbauer als Präsident des Fifa-Organisationskomitees einen Vertrag über den weltweiten Vertrieb der amtlichen 10-Euro-Silbergedenkmünzen zur Fußball-WM 2006 in Deutschland. Bis 2006 wurden rund 20 Millionen dieser Münzen herausgegeben.

Gerade Olympia-Münzen & Olympiade-Medaillen haben sich einer  regen Beliebtheit erfreut und sind in grossen Mengen in deutschen Münzensammlungen vorhanden.

 

Ein weiterer grosser Mitspieler am Markt für Sammlermünzen & Medaillen ist das ‚Bayerische Münzkontor’ der Firma Göde.

Das Bayerische Münzkontor ist als Versandhandelsunternehmen im Bereich Münzen und Medaillen mit einem vielfältigen Angebot tätig. Das Unternehmen mit Firmensitz im bayerischen Waldaschaff bei Aschaffenburg beliefert zusammen mit seinen Tochterunternehmen zehn Millionen Kunden weltweit und beschäftigt über 400 Mitarbeiter an internationalen Standorten. Seit 2010 ist das Unternehmen auch im Edelmetall-Handel mit Gold, Platin & Silber tätig. Das ‚Bayerische Münzkontor’ ist das Kernunternehmen der Göde-Unternehmensgruppe und heute der weltweit drittgrößte Spezialversand mit dem Schwerpunkt auf Münzen und Medaillen.

Im Jahre 1978 begann Michael Göde als ‚Astrophilatelistischer Spezialversand’ Briefmarken mit Weltraummotiven an Sammler zu verkaufen. Als der Briefmarkenmarkt kränkelte, wandte sich Göde den Medaillen und Münzen zu. Es entwickelte sich ein Spezialversand für Münzen, Medaillen, Puppen, Modellautos und Briefmarken. Die erste Medaille erschien 1988 zum Endspiel der Fußball-EM in München.

 

Das zur Göde-Gruppe gehörende Unternehmen hat etwa zehn Millionen Kunden, davon alleine fünf Millionen in Deutschland. 2008 lagen die Umsatzerlöse des Unternehmens bei rund 56,3 Millionen Euro, etwa die Hälfte davon wurden im Ausland erwirtschaftet. Die Göde-Gruppe hat zahlreiche Tochtergesellschaften und Niederlassungen in Deutschland, der Schweiz, Österreich, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden und den USA. 2005 wurde der US-Versender Sammler Factum aus der MBI-Gruppe akquiriert. 2009 übernahm die Gruppe den Kundenstamm und das Warenlager der Philswiss AG, Marktführer für Philatelie und Numismatik in der Schweiz. Im Jahre 2000 wurde das Bayerische Münzkontor alleiniger Lizenzpartner des FC Bayern München für sämtliche Medaillen.

Mit Übernahme der Unternehmen ‚Goldina’ in den Niederlanden, dem ‚House of Tirol’ in den USA, Mayfair in Großbritannien & Deutschland und ‚Sammler Factum’ aus den USA baute Göde seinen Marktanteil aus.

Einen Umsatzschub brachte die Einführung des Euro durch den Versand von Kursmünzensätzen einzelner EU-Staaten.

 

 

Der Münzversandhandel & Verlag Reppa ist ebenfalls einer der grossen Anbieter im Versandgeschäft für Münzen. 1970 gründet Georg Reppa sen. den "Versandhandel für Münzen und Briefmarken" in Pirmasens. 1986 wird die "Werbeagentur und Verlag Reppa" gegründet.

Die Wiedervereinigung Deutschlands löst eine starke Nachfrage im Münzmarkt aus, diese wird durch neue Werbestrategien erfolgreich genutzt. 1991 wird dann die Einzelhandelsfirma zur "Münzen- Versandhaus Reppa GmbH" umgewandelt.

1999 lässt das bevorstehende "Ende der DM"den Markt boomen. Kundenzahl, Umsatz und das Ergebnis steigen entsprechend. Als 3. Tochtergesellschaft wird das konkurrierende Münzhandelshaus "Greiser GmbH" aus Hannover übernommen

Als erstes Münzhandelshaus in Europa erobert man ein völlig neues Geschäftsfeld, Teleshopping. Auf dem Verkaufssender HSE24 werden in regelmäßig ausgestrahlten Liveshows Münzen angeboten und erfolgreich verkauft.

Der Tod von Papst Johannes Paul II. und die Wahl des deutschen Papstes Benedikt XVI. im Jahr 2005 werden zu medialen Großereignissen. Die dazu entwickelten Produktlinien und Konzepte sind überaus erfolgreich und führen zum höchsten Jahresergebnis der Firmengeschichte. Erstmals verlassen Münzlieferungen per "Sattelschlepper" den Versand.

Die führende Rolle im Teleshopping wird 2006 weiter ausgebaut. Auf bekannten Sendern werden die ersten eigenen TV-Münzshows ausgestrahlt. Dadurch wird eine neue Zielgruppe angesprochen. Die Anzahl der Mitarbeiter steigt auf über 100. Ein weiterer Rekord: Erstmals werden über 2.000 Pakete an einem Tag ausgeliefert.

 

Die weltweite Wirtschaftkrise im Jahr 2009, ausgelöst durch die amerikanische Banken-Pleite, löst eine nie dagewesene Anfrage nach klassischen Investments in Gold und Silber aus. Der Münzhandel kann die explodierende Nachfrage kaum befriedigen. Gerade die kleineren und deshalb auch günstigen Goldmünzen sind äußerst beliebt.

 

2011 meldet Reppa einen Rekord: Die Auslieferung von über 15.000 Päckchen an einem Tag !!!

Die Firma Reppa hat einen umfangreichen Katalog für Münzen & Medaillen für Sammler aus aller Welt.

 

Medaillen der Firma ‚Euromint’ werden uns auch sehr häufig angeboten.

Euromint befasst sich seit über 25 Jahren mit der individuellen Herstellung von Münzen und Medaillen in reinstem Silber und feinstem Gold, prägt auch kleine Auflagen.

Durch die langjährige enge Zusammenarbeit mit Städten und Gemeinden, Ländern, Banken und Sparkassen, Vereinen, Unternehmen, Zeitungen und Zeitschriften wurde eine hohe Kompetenz in Sachen Event-Prägungen erworben. Eine umfassende Beratung & Service stehen an erster Stelle.

Kooperationen sind folgend:

Diverse Banken und Sparkassen • Die Postverwaltung der Vereinten Nationen, Wien • Deutsche Sektion des WWF World Wildlife-Fund • Deutsche UNESCO Kommission Naturschutzbund Deutschland • Österreichische Post • Ferrari • Versandhandelsunternehmen • Museen • Industrie • Öffentliche Hand • OMG/DCM (Degussa)

 

Ein weiterer Versandhandel für Münzen, Medaillen & Sammlereditionen ist die Firma ‚Franklin Mint’ aus den USA. Diese wurde von Joseph Segel im Jahre 1964 in Wawa, Kalifornien gegründet. Heutzutage gehört die ‚Franklin Mint’ zu einer Kapitalgesellschaft und vermarktet Sammlereditionen von Münzen, Medaillen, Schmuck, Puppen, Modellautos, Figuren und anderen Sammelobjekten.

 

Desweiteren gibt es Sammlermedaillen & Gedenkmedaillen der Firma ‚Chronica’.

Chronica wurde im Jahre 1975 gegründet und hat sich bis heute zu einer der führenden Prägeanstalten in Art, Design sowie Präge- und Gravurtechnik entwickelt.

Die Firma Chronica wurde aus Altersgründen im Jahre 2008 an den neuen Inhaber,’ Chronica Medaillen’ mit Sitz in Leonberg, übergeben.

Spezialgebiete sind erstklassige, traditionelle Hochrelief- und Mehrfachprägungen.

Hierdurch ist gegenüber den heute meist üblichen Einfach- und Automatenprägungen eine exzellente Sammler-Qualität sichergestellt.

‚Chronica Medaillen’ pflegt als eine der letzten Prägeanstalten noch heute die Kunst der Direktgravur von Werkzeugen und besitzt die Erfahrung von nahezu 17.000, nach individuellen Kundenwünschen gestalteten, Motiven und damit gleicher Anzahl handgravierter Werkzeuge.

Die Graveure von ‚Chronica Medaillen’ sind in der Lage, Motive so filigran und direkt in das Werkzeug zu schneiden, dass Details zum Teil erst mit starker Vergrößerung auf der Prägung erkennbar werden.

 

 

Hier einige Punzen & Marken auf Medaillen & Münzen welche regelmässig vorkommen.

AZ  für Alfred Zierler

 

BAS als Randpunze (auch in Verbindung mit Edelmetallpunze 925)

auf Nachbildungen historischer Medaillen und Münzen, bspw. 1976 auf einer Gedenkmedaille von Essen zum 50jährigen Regierungsjubiläum von Francisca Christina von Pfalz-Sulzbach von 1776

 

CBN

C. Balmberger, Nürnberg

 

CHI

unter anderem auf Luxemburg-Medaillen

 

DN

Deutsche Numismatik GmbH mit Sitz in Karlsruhe

 

EM

Euromint – Europäische Münzen und Medaillen GmbH

 

fm

auf US Medaillen – Franklin Mint

auf Deutschen Medaillen - Franklin Mint Internationale Münzkunst GmbH

 

G

Göde, auch G mit Krone

 

HH

z.B. HH 999,9 ??

 

ic

intercoin, Hofstedter Str. 85, 44809 Bochum

 

IMM

IMM Münzinstitut, Institut für Münz- und Medaillenkunst, München & Wien

 

K im verschnörkeltem Kreis

Münzprägstatt München GmbH, Kirchstraße 20, 8000 München 50 (Adresse um 1980) (lt. Zertifikat) -dann Allach, Kirschstraße später Eversbuschstraße 194a, seit 2000 Karlsfeld, Einsteinstraße 1

 

M im verschnörkeltem Kreis

Münzprägstatt München GmbH

 

mk

Medaillenkunst Fürth

 

Pobjoy Mint

 

SRH

Sir Rowland Hill

Dieses in England gegründete Unternehmen ist seit 1978 in Deutschland und Österreich ansässig, weitere Filialen 1983 in der Schweiz, 1988 in Holland und auch Belgien.

 

 

SV

Sol

DN

Deutsche Numismatik GmbH mit Sitz in Karlsruhe.

 

HH999

Goldmedaillen, vor allem Prägungen auf die Raumfahrt.

Verlag Internationaler Gedenkmünzen in München (gibt es nicht mehr)

Alfred Zierler hat wohl einige Mal für VIG entworfen.

 

 

Gedenkmedaillen eignen sich nicht als Geldanlage, warnt der Bundesverband deutscher Banken (BdB). Diese sehen ähnlich aus wie Geld, sind aber anders als Münzen kein gesetzliches Zahlungsmittel. Gedenkprägungen wie die Siegermedaille „Athen 1896“ in Bronze für 10 Euro sind nur etwas für Liebhaber.

 

Wer trotzdem Medaillen kaufen & sammeln will, sollte darauf achten, dass Preis und Metallwert nicht allzu weit auseinander liegen. Verkauft der Besitzer das Sammlerstück, bleibt ihm nämlich oft nur der Materialwert. „Ein seriöser Händler teilt den Metallgehalt mit“, sagt Thomas Schlüter vom BdB.

Gerade Deutschland ist ein grosser Markt für sogenannte 'Abo-Ware', das heißt Münzen & Medaillen welche den Kunden monatlich im Abonnement verkauft werden.

Dadurch können natürlich in der Regel keine grossen Wertsteigerungen für die Sammlungen erwartet werden, stellen aber meistens eine Edelmetallreserve für den Privatmann dar. Als Edelmetallreserve sinnvoller ist allerdings der Kauf von bankfähigen Münzen & Barren, da der Prägeaufschlag bei diesen Stücken wesentlich geringer ist und damit auch der mögliche Verlust bei Wiederverkauf. Auch zu beachten ist dabei, dass bei bankfähigen Goldmünzen & Goldbarren, anders als beim Silber, keine Mehrwertsteuer zu entrichten ist.

In den letzten 50 Jahren des Wirtschaftsaufschwungs sind gerade auch in Deutschland grosse Mengen an Edelmetallen wie Gold, Platin & Silber von privaten Sammlern in Münzensammlungen & Medaillensammlungen gehortet worden. Diese Edelmetalle in Münzmaterial & auch Schmuck stellen auch volkswirtschaftlich einen grossen Aktivposten dar.

münzsammler mdm/münzensammler mdm/münzensammlung mdm/münzsammlung mdm/mdm deutsche münze/mdm braunschweig/mdm borek/münzwert mdm/münzenwert mdm/sammlerwert mdm/mdm wertvoll/wertvolle münzsammlung/wertvolle münzensammlung/münze mdm/medaille mdm/münze berlin/staatliche münze/offizielle münze/silbermünze mdm/silbermünzen mdm/goldmünze mdm/goldmedaille mdm/münzsammlung göde/münzensammler göde/reppa münzen/reppa münzversand/reppa katalog/münzenansammlung/

medaillensammlung/medaillen sammler/franklin mint sammlung/franklin mint sammler/franklin mint wert/göde wert/bayerisches münzkontor wert/münzversand/münzenversand/münzenversender/münzhandel/

münzenhandel/münzhändler/münzenhändler/münzhandel bielefeld/münzhändler bielefeld/münzenhandel bielefeld/aboware/abonnement münzen/münzenabo/münzenabonnement/medaillenversand/

münzauktion/münzenauktion/münzauktionshaus/münzenauktionshaus/

münzenversteigerung/reischauer/

Hier finden sie uns

GOLDANKAUF BIELEFELD

Sauerland & Stürmann GbR

Am Bach 1a

33602 Bielefeld - Altstadt

 

Telefon:

0521 98 641 98


 

Öffnungszeiten

Dienstag + Donnerstag

von 11 - 18 Uhr

 

Aktuelles

Unsere nächste Bielefelder Schmuckauktion mit hochwertigem Goldschmuck, Brillantschmuck, Antikschmuck, Silberschmuck, Edelsteinschmuck, Brillanten,

Uhren, Münzen, Silberobjekten, Gemälden, Briefmarken und Antiquitäten aus Privatbesitz

und Nachlässen findet am 18. Mai 2019 in Bielefeld statt.

Versteigert wird eine attraktive Auswahl an Art-Deko Schmuck, Antikschmuck, Edelstein-Schmuck mit Smaragden, Saphiren, Bernstein, Opalen, Perlen, Rubinen, Aquamarin u,.a.

Brillantschmuck, & Sammleruhren sowie eine Sammlung Silberarbeiten vom Barock, Biedermeier, Jugendstil, Art-Deko bis zur Neuzeit. 

Ebenfalls aktuell !

Wir kaufen alle Goldbarren / Feingoldbarren & Goldtafeln, LBMA zertifiziert und auch alle anderen von Degussa, Argor-Heraeus, Heraeus, Umicor, Kinebar, Credit-Suisse, Swiss Bank, UBS, Deutsche Bank, Bank Leu, Perth Mint, Dubai Gold, Emirates, Metalor, Valcambi, Ögussa, Münze Österreich, Johnson Matthey, Pamp, ESG, Geiger ua.  sowie Feingoldmünzen & Goldmünzen wie Krügerrand, Maple Leaf, Gold-Eagle, Golddollar, Libertad, Kangaroo, Sovereign, Vreneli, Tscherwonez, Gold-Rubel, Golddukaten, Philharmoniker, Corona, 

Florin, Goldeuro, 100-Euro Gold, 200-Euro Gold, Gold-Panda, 10 Goldmark, 20 Goldmark, 1 Goldmark, 100 Kronen, 50 Pesos ua.


Anrufen

E-Mail

Anfahrt